Ein Fall für Fuchs & Haas – Die Bestie im Moor by Ivo Pala

Klappentext / Inhalt

Was, wenn du deinem eigenen Verstand nicht mehr trauen kannst?

Im dunklen Herzen des Osterwaldmoors bei Zingst wird die grausam zugerichtete Leiche eines Mannes gefunden. Die Art seines Todes erinnert erschreckend detailliert an eine legendäre Bestie, die vor fast vierhundert Jahren in genau diesem Moor ihr Unwesen getrieben hat.

Natürlich sind solche Monster reiner Aberglaube, da ist ganz besonders die Haas sich sicher – bis etwas geschieht, das ihre Überzeugung bis tief ins Mark erschüttert.

Wenn er seine Partnerin nicht verlieren will, muss Bodo einen gordischen Knoten aus Immobilienspekulation, Naturschutz und Scharlatanerie zerschlagen – und stößt dabei auf ein noch größeres Geheimnis und ein sehr viel grausameres Verbrechen!

Quelle: (Klappentext, Amazon)

Inhalt:
Eines Tages wurde im Osterwaldmoor eine grausam zugerichtete Männerleiche gefunden. Die Art seiner Verletzungen erinnern dabei an eine Legende, in der eine grauenvolle Bestie schon vor 400 Jahren ihr Unwesen in diesen Mooren trieb. Doch war es wirklich ein so altes Monster oder verbirgt sich mehr hinter diesem Mord?


Meine Einschätzung

Die Bestie im Moor“ ist der 3. Teil der Küsten-Krimi-Reihe „Ein Fall für Fuchs und Haas“ von Ivo Pala und für mich das erste Buch überhaupt, das ich von dem Autor gelesen habe. Mir ist schon recht schnell der eher recht einfache Stil und die Verwendung des nordischen Dialekts aufgefallen, mit dem ich mich das ganze Buch über doch recht schwer getan habe und deswegen nach unerwarteter langer Zeit mit mehreren Lesepausen das Buch nun beendet habe.

Der Krimifall ist an sich interessant, hätte aber für meinen Geschmack etwas ausgefeilter sein dürfen, da die herausgehenden Ermittlungen und Ergebnisse doch schon irgendwie leicht durchschaubar und vorhersehbar sind. Doch dieses kleine Manko verschönert der Autor mit seinen mit Herzblut geschaffenen Charakteren und dem herzlichen und sympathischen Ermittlerduo Fuchs und Haas, auch wenn es für meine Verhältnisse dabei schon etwas zu schnulzig wird :D. Romantik finde ich nur in Märchen, Musicals und Disney toll *-*, weil es da auch am besten passt meinem Geschmack nach 🙂 :D. Auch in den Beschreibungen der Orte und Schauplätze, die im übrigen so detailliert und bildlich dargestellt sind, so dass sich sogar jemand, der noch nie vor Ort war, so wie ich, ein gutes Bild machen kann, erkennt man wie viel Liebe und Herzblut der Autor in seine Krimis steckt.

Und als kleinen Leckerbissen und für Fischliebhaber hat der Autor noch ein paar Rezepte zum Ende hin des Buches aufgeführt.

Mein Fazit

„Die Bestie im Moor“ ist ein solider Krimi, mit dem ich mich persönlich wie auch schon oben beschrieben sehr schwer getan habe und dadurch sehr lange gebraucht habe, um das Buch zu beenden. Dadurch kam ich nie so richtig in den Lesefluss und trotz des interessanten Falls wollte sich auch bei mir keine richtige Spannung aufbauen. Aber mit ein bisschen Charme und Witz und mit viel Liebe gestalteten Figuren wurde ich dennoch unterhalten und habe nun ein gutes Ortbild von den aufgeführten Schauplätzen.

Deswegen bewerte ich diesen Krimi mit guten 5


Produktinformation

  • Taschenbuch : 250 Seiten
  • ISBN : 978-1718159327
  • Abmessungen : 12.7 x 1.6 x 20.32 cm
  • Herausgeber : Independently published (15. August 2018)
  • Preis: 9,81 € (D)

Quelle: https://www.amazon.de/Ein-Fall-f%C3%BCr-Fuchs-Haas/dp/1718159323/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1605456496&sr=8-1)

Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und unterhaltsam und 10 entsprechende sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanke ich mich recht herzlich bei Ivo Pala für die Zurverfügungstellung eines Rezensionsexemplars und dem damit mir gegenüber entgegengebrachten Vertrauen.
Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise mein persönliches Leseempfinden.

Über den Autor

Ivo Pala ist Bestsellerautor der Cosy-Krimi-Reihe „Ein Fall für Fuchs & Haas“, die an der Ostseeküste spielt, wo er zusammen mit seiner Frau Franziska lebt und arbeitet. Er ist in Oestrich-Winkel im Rheingau geboren und aufgewachsen und schreibt außer Romanen auch Drehbücher für Film und Fernsehen.

Quelle Bild + Text: (https://www.amazon.de/Ivo-Pala/e/B00G9ZTIQC?ref_=dbs_p_pbk_r00_abau_000000)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: