Andariels Los- Fluch der Unsterblichkeit bei Benyamen Cepe

Andariels Los

Klappentext / Inhalt

Gabriels großer Traum von einem Leben als Mönch zerplatzt, als er von seinen Ordensbrüdern verstoßen wird. Durch Hass und Zorn getrieben lässt er sich auf einen Pakt mit der Unterwelt ein, der sich als Fluch mit verheerenden Folgen entpuppt – auch für ihn selbst.
Einige Jahrhunderte später bekommen Bill und Beverly ebenfalls die erschreckenden Auswirkungen dieses Fluches zu spüren, während sie eines Nachts auf dem Nachhauseweg ehemaligen Mönch, der sich seit jenem folgenschweren Abend Andariel nennt, begegnen.  Nach diesem Aufeinandertreffen ist für die beiden nichts mehr so, wie es einmal war …

Quelle: (Klappentext, Der RomankioskAmazon)

Handlung:
Gabriel begann schon mit 18 Jahren sein Leben der Kirche zu widmen und trat in einem Mönchsorden ein. Als jüngster und ehrgeizigster Mönch möchte er natürlich alles richtig machen und zur Zufriedenheit der Kirche und dem Orden.  Doch schon nach zwei Jahren als Mönch wird ihm eine Nacht zum Verhängnis. Sein Leben änderte sich von da an schlagartig.

Meine Einschätzung

Dein Herz rast und du atmest immer schneller, immer unkontrollierter. Dein Puls steigt und du kannst es vor lauter Spannung kaum aushalten. Der Schweiß läuft dir über den Rücken und die Kälte lässt deine Härchen zu Berge stehen. Eine kribbelnde Gänsehaut entsteht überall, an deinem Armen, deinem Rücken und Beinen. Ist es pure Abenteuerlust oder doch das Grauen? Ist es Furcht oder gar schon Angst? Alles um dich herum verschwindet und du bist plötzlich selbst mitten in der Handlung. Am Ende kannst du aber erleichtert aufatmen oder vielleicht doch nicht 😉 . Hast du dies erlebt, dann hast du einen genialen Horror-Trip gemacht.

Und in meinem Fall habe ich so einen Trip mit Cepes Horror-Roman „Andariel Los – Fluch der Unsterblichkeit“ erlebt. Der Autor hat eine so einzigartige, atmosphärische und fesselnde Erzählweise, dass der Leser schon mit wenigen Worten und geschriebenen Zeilen gefesselt, nein sogar von der Handlung verschlungen wird und somit alles um sich herum vergisst. Er taucht immer tiefer in die Geschichte ein, erhält immer mehr Informationen, die hin und wieder mit merkwürdigen und sonderbaren Geschehnissen verfeinert sind, und spürt immer stärker die wachsende unheimliche und bedrohliche Atmosphäre. Eiskalt läuft dem Leser der Schweiß am Körper runter und entweder erschaudert und zittert er wegen der daraus resultierenden Kälte und auftretenden Gänsehaut oder aus Furcht. Die Spannung steigt und steigt und auch die Stimmung wird immer bedrückender und unheimlicher. Mysteriöse Dinge geschehen und unheimliche Begegnungen, dir den Atem rauben.

Cepe hat eine blühende Fantasie und eine tolle Idee hervorragend umgesetzt. Da es sein Debüt ist, ist es sprachlich vielleicht für den ein oder anderen noch einfach gehalten, was ich für diese Geschichte aber ziemlich passend finde. Während immer mehr Autoren im Horror-Genre auf den Hardcorezug springen und immer mehr Splatter, Perversitäten und Sex in ihren Geschichten einbauen (was ich aber auch gerne lese ;)) hat der Autor hier sein Augenmerk auf den typischen atmosphärischen Gruselhorror gelegt, was ihm auch vollkommen gelungen ist. Als würde er nicht schon genug mit den Nerven seiner Leser spielen, hat Cepe in seinem Debüt eine Liebesgeschichte mit einem dramatischen Verlauf eingebaut, so dass die Leser förmlich eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben. Und wenn man glaubt es geht nicht mehr, kommt plötzlich die nächste Wendung oder Überraschung her. Der Gefahr der Langeweile besteht keinesfalls eher die des Atemstillstandes.

Die Ausarbeitung  der Charaktere ist dem Autor ebenfalls sehr gut gelungen. Mit ihren Eigenarten und individuellen Persönlichkeiten sind sie wirklich authentisch und glaubwürdig.  Besonders interessant fand ich die Entwicklung Gabriels nach der einen verhängnisvollen Nacht. Doch mehr möchte ich nicht verraten :).

Fazit / Wertung

„Andariels Los – Fluch der Unsterblichkeit“ ist ein großartiger Horror- Roman und zugleich das gelungene Debüt des sympathischen Autors Beyamen Cepe. Der Autor entführt den Leser auf einen unglaublichen, spannenden und gruseligen Horror-Trip, aus dem man kaum zurückfindet. Wer jetzt hier extremen Splatter erwartet, wird leider enttäuscht. Denn Cepe hat seinen Augenmerk auf den typischen Gruselhorror gelegt, der mit mystischer und schauriger Atmosphäre und einem fesselnden Stil überzeugt.

Daher gibt es von mir eine klare Kauf- und Leseempfehlung!

Ich hoffe noch mehr solcher Geschichten von dem Autor zukünftig lesen zu dürfen 🙂

Ich vergebe 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637 von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637

Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und unterhaltsam und 10 entsprechend sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanke ich mich recht herzlich bei Benyamen Cepe für die Zurverfügungstellung eines Rezensionsexemplars und dem damit mir gegenüber entgegengebrachten Vertrauen.
Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise mein persönliches Leseempfinden.

 

Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: epubli (25. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3750207325
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 0,9 x 19 cm
  • Preis: 7,99 €

Quelle: (Der RomankioskAmazon)

 

Über den Autor

Benyamen Cepe

Benyamen Cepe, 1981 geboren,  ist ein deutscher Schriftsteller von Horror- und Science-Fiction-Literatur.

Quelle: (epubli)
Fotoquelle: (epubli)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: