Geopfert by Wrath James White

Geopfert

Klappentext / Inhalt

Detektiv John Malloy hasst seltsame und schwierige Fälle. Als in Green Valley ein Mann von seinem eigenen Hund und der Hälfte der Haustiere aus der Nachbarschaft bei lebendigem Leib gefressen wird, weiß Malloy, dies ist solch ein Fall …
Am nächsten Tag wird ein Lehrer von seinen Schülern zu Tode geprügelt, während ihn tausende Bienen angreifen. Kurz darauf zerfetzt eine Horde aus Ratten, Hunden, Katzen und wütenden Kindern einen Footballspieler zu einem Brei aus Blut und Knochen. Und überall in der Stadt werden kleine Mädchen vermisst.
Irgendwie hängt alles zusammen und es liegt an Malloy, die Verbindung herauszufinden.

Erbarmungslos und sadistisch. Und zwischen all der Brutalität platziert Wrath James White sogar etwas Philosophie und Gesellschaft.

Jack Ketchum: „Wenn Wrath James White dich nicht erschaudern lässt, dann sitzt du am falschen Ende des Leichenwagens.“

Quelle: (Klappentext, Festa-Verlag)

Handlung:
Kuriose Vorfälle lassen den Ermittler Malloy und seinen Partner verzweifeln. Tiere und Kinder greifen Erwachsene an, prügeln und beißen sie zu Tode, währenddessen immer mehr kleine Mädchen verschwinden. Was geht hier vor? Besteht vielleicht sogar eine Verbindung zwischen dem Verschwinden der Mädchen und diesen brutalen Morde an den Erwachsenen?


Meine Einschätzung

Dunkelheit, Kerzen, ein Totenschädel und dazu der Titel… vielmehr braucht es nicht, um zu verdeutlichen, in welche Richtung dieser Thriller geht. Doch der hier praktizierte Okkultismus bzw. Voodoo ist für mich persönlich eine neue Art und Weise, die ich noch in keinem Buch oder Film zuvor erleben durfte. Der Autor hat eine recht komplexe Story mit verschiedenen Handlungssträngen entwickelt, die aber zu keinem Zeitpunkt an Spannung verliert oder durch die Wendungen zu Verwirrungen führt. Als wenn der Leser nicht schon vor Spannung und Neugier platzt, wird dies mit einer düsteren und geheimnisvollen Atmosphäre verstärkt. Der Schweiß tropft nur so von der Stirn, läuft den Rücken runter und man erschaudert – einerseits vor Entsetzen und anderseits vor Furcht. Passiert das gerade wirklich??? Was ist die Ursache für dieses Verhalten?? Und es nimmt alles kein Ende. Immer mehr mysteriöse und verrückte Dinge geschehen, Menschen sterben, Mädchen verschwinden, die Nachbarn verhalten sich merkwürdig und geheimnisvoll, unheimliche Begegnungen, Fragen über Fragen und das Gefühl, mit den Ermittlern ein gefährliches und schockierendes Geheimnis lüften zu müssen.

Neben einer komplexen aber atmosphärischen und spannenden Story hat der Autor auch ausdrucksstarke Charaktere geschaffen. Mit all den Details und den Gedanken und Gefühlen hat er ihnen förmlich Leben eingehaucht. Er hat ihnen Stärke aber auch zugleich Schwäche und Verletzlichkeit zugewiesen sowie auch ihre eigenen typischen Macken und Eigenarten. Besonders gut und wirklich ausdrucksstark ist die Protagonistin Delilah gezeichnet. Sie ist die junge und schwarze Mambo, die das Leid und die Schmerzen aller Menschen auf sich nimmt, um diese zu heilen und ihnen ein besseres Leben zu schenken. Doch es ist wirklich schockierend, welchen Preis diese Leute dafür bereit sind zu zahlen, damit es ihnen gut geht. Da fragt man sich wirklich, ist die Menschheit schon wirklich so verkommen und der Egoismus das einzig wahre? Gibt es kein Gewissen mehr, keine Liebe, so dass man leichtfertig und ohne jegliche Art von Gefühle seine Liebsten opfern würde? Gerade in dem Verhalten dieser verschiedenen Charaktere wird die Gesellschaftskritik des Autors deutlich.  Delilah ist so unglaublich stark, aber auch verletzlich. Sie ist so faszinierend aber auch angsteinflößend. Sie zieht einen magisch an, obwohl man lieber fliehen möchte. Großartig!! Aber auch die Ermittler sind besonders authentisch und erfrischend gezeichnet. Sie sorgen für Unterhaltung und besonders Malloy mit seiner unglaublich sympathischen Art und seinem Humor bleibt einem förmlich im Kopf und man hofft, dass ihm bei den Ermittlungen nichts zustößt und er das Rätsel lösen wird.

Natürlich punktet der Autor auch mit seinen detaillierten und sehr lebhaften Beschreibungen, besonders was die brutalen und blutigen Szenen insbesondere der grausamen Morde angeht. Jeden Tritt, jeden Schlag oder auch jeden Biss fühlt man am eigenen Leibe und hofft, dass dieser Albtraum schnell ein Ende findet. Schmerzen, so unerträglich und zerreißend. Herzrasen und Schnappatmungen sind ein Witz dagegen. Und all dies endet einem extremen explosiven Showdown, der noch einiges an Überraschung mit sich bringt. Und am Ende? Ja am Ende bleibt nur völlige Sprachlosigkeit, Entsetzen aber auch Nachdenklichkeit und das Wissen, dass niemand ohne Schuld ist.


Fazit / Wertung

Mit „Geopfert“ konnte mich Wrath James White das erste Mal richtig begeistern und überzeugen. Wie üblich ist dies wieder ein sehr gesellschaftskritischer aber dafür auch ein sehr spannender und atmosphärischer Thriller, der dem Leser die Augen öffnen und zum Nachdenken anregen möchte. Mit seinen ausdrucksstarken Charakteren und seiner detaillierten und lebhaften Erzählweise hat er die Story förmlich zum Leben erweckt, als ob man selbst Akteur in der Handlung wäre.  Aber eins ist noch zu sagen: Lesen auf eigene Gefahr! 😀

Von mir gibt es eine klare Kauf- und Leseempfehlung!

Ich vergebe 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637

Zur Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und ununterhaltsam und 10 entsprechend sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanke ich mich recht herzlich bei dem Festa Verlag für die Zurverfügungstellung dieses Leseexemplar und dem damit mir gegenüber entgegengebrachten Vertrauen.
Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise mein persönliches Leseempfinden.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag (26.07.2019)
  • Sprache: Deutsch
  • Originaltitel: Sacrifice
  • Übersetzt von: Iris Bachmeier
  • ISBN: 978-3-86552-759-2
  • Format: 20 x 12,5 cm
  • Preis: (D) 14,99 €

Quelle: (Festa-Verlag)

Über den Autor

61XDuHED4SL._UX250_
Wrath James White ist ein ehemaliger Kickboxer (World Class Heavyweight) und Trainer für unterschiedliche Kampftechniken. Er hat drei Kinder, Isis, Nala und Sultan und lebt in Austin, Texas. Wrath (Zorn) schrieb mehrere Romane, die zu den brutalsten und erschütterndsten zählen, die jemals in Amerika erschienen.

Quelle: (Autoreninformation im Buch, Festa-Verlag)
Fotoquelle: (https://www.amazon.de/Wrath-James-White/e/B003TT0O78?ref_=dbs_p_ebk_r00_abau_000000)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: