Ma – Sie sieht alles (Film von Tate Taylor)

IMG-20191009-WA0004

                            Quelle: (dieses Bild wurde von Universal Pictures Germany zur Verfügung gestellt)

Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie man etwas Pepp in einen Bücherblog bringen kann. Was wäre vielleicht noch interessant für die Leser? Was passt zu einen Bücherblog, der sich speziell mit Horror und Thriller beschäftigt? Nach langem hin und her haben wir die Lösung gefunden: es soll hin und wieder ein Special bei „Thrill and Blood“ geben, bei dem es sich dann nicht um Bücher, sondern um Spiele, Filme oder Musik drehen soll. Und eines dieser Specials ist der Film „Ma – Sie sieht alles“.


Handlung:

„Bei MA sind alle willkommen und sie hat den heißesten Partykeller der Stadt. Doch es herrschen klare Regeln in Mas Haus: Wer fährt, bleibt nüchtern! Keine Kraftausdrücke! Die oberen Stockwerke sind tabu! Bald entpuppt sich die vermeintliche Gastfreundschaft Mas als obsessive Gier nach Gesellschaft. Der scheinbare Teenager-Traum von rauschenden Parties verwandelt sich zum grauenvollen Albtraum. Und Mas Haus wird vom heißesten Schuppen der Stadt zur Hölle auf Erden.

Der renommierte Regisseur Tate Taylor (The Help, Get on Up) und Erfolgsproduzent Jason Blum (Get Out, Halloween, die The Purge-Reihe) präsentieren einen Thriller, in dessen Mittelpunkt mit Octavia Spencer eine der beeindrucksten Schauspielerinnen ihrer Generation in einer ebenso mutigen wie unerwarteten Rolle steht.

Quelle: (Handlungsbeschreibung von Universal Pictures Germany)

Quelle:( https://youtu.be/P_Xm59i0p2I)

IMG-20191009-WA0003

                      Quelle: (dieses Bild wurde von Universal Pictures Germany zur Verfügung gestellt)


Unsere Meinung:

Vorab möchten wir einmal kurz erwähnen, dass wir keine geschulten und ausgebildeten Filmkritiker sind, sondern Filme als Privatmenschen genießen und nur kurz unsere eigene Meinung zu diesem Film mitteilen und damit nicht auf jede einzelne Einstellung, Technik etc. eingehen.  Also könnt ihr hier unser persönliches Filmempfinden nachlesen :).

Hand aufs Herz! Wer von Euch kennt es nicht? Du bist mitten in der Pubertät, in einem zarten Alter von 16/17 Jahren und gehörst natürlich zu einer der coolen Schulgangs. Und was ist bei Jugendlichen immer angesagt? Genau Party, Party, Party und einen richtig drauf machen, am besten mit Alkohol, Drugs, Sex and Rock’n Roll :D. Doch woher bekommt ihr den Alkohol und all das andere Zeug?? Mhmm, dafür ist plötzlich Ma da. Und nicht nur das …. sie stiftet für all die Parties sogar ihren eigenen Keller und lässt ebenfalls die Sau raus :). Aber warum macht sie das? Tja die Antwort auf diese und womöglich anderen Fragen werden nach und nach im Film auch mithilfe von passend eingesetzten Rückblenden in die Vergangenheit von Ma preisgegeben. Doch wer ist Ma und was treibt sie mit den Jugendlichen? Das findet ihr nur heraus, wenn Ihr Euch den Film anschaut :).

Uns ist aufgefallen, dass der Film mit recht wenigen Schauplätzen auskommt, was ihm aber keinesfalls schadet. Zudem läuft er für einen ausgeschriebenen Thriller- bzw. Horrorfilm recht harmlos und langsam an, sodass sich vielleicht schon der ein oder andere die Frage stellt, wann es endlich zur Sache geht. Im Gegensatz zu anderen Filmen aus diesen Genres wird hier nicht der Splatter in den Vordergrund gesetzt, sondern auf den typischen Psycho-Effekt gebaut, der vor allem durch die überragende Schauspielleistung der Darstellerin von Ma (Octavia Spencer) zu verzeichnen ist. Aber auch die anderen Schauspieler haben gute Arbeit geleistet. Die Spannung steigt allmählich und erst zum Ende hin wird das Tempo mit einem plötzlichen brutalen und abrupten Vorfall rasanter. Die einzelnen Handlungen sind brutaler und der Film endet in einem explosiven finalen Showdown mit einem großen Knall am Ende. Ma wäre ein recht guter Thriller ausgeschmückt mit Horrorelementen, wenn nicht viele Geschehnisse sowie Handlungen und Reaktionen vorhersehbar gewesen wären. Trotz dieses Kritikpunktes wurden wir sehr gut unterhalten und durften einen spannenden Filmabend erleben.

Na und wer hat nun Lust auf eine Party bei Ma?

Fazit: 
Ein spannender und unterhaltsamer Psychothriller mit einem Hauch von Horror und Drama, der besonders durch die  schauspielerische Leistung der Hauptdarstellerin und den Psychoeffekten zu empfehlen ist.

Wir vergeben 6,5 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j-e1521932203637

Info:
Unsere Wertungspunkte vergeben wir in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und unterhaltsam und 10 entsprechend sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanken wir uns recht herzlich bei Universal Pictures Germany für die Zurverfügungstellung eines Presse- bzw. Ansichtsexemplars und dem damit uns gegenüber entgegengebrachten Vertrauen. Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise unsere persönliche Meinung zu diesem Film.

 

IMG-20191009-WA0005

                          Quelle: (dieses Bild wurde von Universal Pictures Germany zur Verfügung gestellt)

Filmdaten:

  • Originaltitel: Ma
  • Deutscher Titel: Ma – Sie sieht alles
  • Produktionsland: USA
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Originalsprache: Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
  • Erscheinungsjahr: 2019 (30. Mai)
  • BluRay/DVD Erscheinungstermin: 10. Oktober 2019
  • Länge: ca. 100 Minuten
  • FSK: freigegeben ab 16 Jahren
  • Format: Breitbild
  • Bildseitenformat: 2.39:1
  • ASIN: B07S65DG3W
  • Preis: DVD 12,99 €; BluRay 14,99 €

Stab:

  • Regie: Tate Taylor
  • Drehbuch: Scotty Landes, Tate Taylor
  • Produktion: Jason Blum, John Norris, Tate Taylor
  • Musik: Gregory Tripi
  • Kamera: Christina Voros
  • Schnitt: Lucy Donaldson, Jin Lee

Besetzung (Rolle/Schauspieler):

  • Sue Ann: Octavia Spencer
  • Maggie: Diana Silvers
  • Erica: Juliette Lewis
  • Andy: Corey Foglmanis
  • Haley: McKaley Miller
  • Chaz: Gianni Paolo
  • Darrell: Dante Brown
  • Genie: Tanyell Waivers
  • Ben: Luke Evans
  • Mercedes: Missi Pyle
  • Ashley: Heather Marie Pate
  • Stu: Dominic Burgess
  • Officer Grainger: Tate Taylor
  • Pietro Kramer: Victor Turpin
  • Stephanie: Margaret Fegan
  • Dr. Brooks: Allison Janney

Quelle: (Amazonwikipedia.org)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: