Monerl by Angela L. Forster

IMG-20181201-WA0000
Klappentext / Inhalt

Eine Heimat. Ein Zuhause. Ein unverzeihliches Verbrechen

Bis zu ihrem siebten Lebensjahr war Monikas Kindheit unbeschwert – dann verunglücken ihre Eltern tödlich bei einer Klettertour in den Bergen. Adoptiert von Tante und Onkel, dem Metzgerehepaar Wurscher, gezwungen in ein Leben, das zu einer Reise in die Hölle wird.

Konstein, ein bayrisches Dorf der Gemeinde Wellheim. Vier Männer, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, verschwinden innerhalb weniger Tage spurlos.

Hauptkommissar Alexander Graf, der die Ermittlungen aufnimmt, erfährt erst spät, dass sich hinter der Fassade von Korrektheit und Ordnung der Männer unaussprechliche Grausamkeit verbirgt.

Eine Jagd gegen die riesigen Ungeheuer der Staatsmacht beginnt, denn Monika, Alexanders Frau, ist in das Visier der Mörder geraten. Monika flieht nach Norderney. Denn der Mörder, der ihr gemeinsames Kind getötet hat, wird nicht aufgeben, solange seine Frau lebt und er …

Hilf mir, bevor sie mich finden

Quelle: (Klappentext)

Inhalt:
Monika, ein wunschlos glückliches Kind bis ihre Eltern bei einem tragischen Bergunfall sterben. Als wenn dieser tödliche Unfall für so eine zarte Kindesseele nicht schon das Schlimmste wäre, erlebt sie ab ihrem 7. Lebensjahr die Hölle auf Erden. Jahr für Jahr vergeht – voller Leid und Schmerz.

Doch plötzlich verschwinden spurlos vier gestandene Männer aus dem kleinen Dorf Konstein. Hauptkommissar Alexander Graf, der Ermittler in diesen Fällen und Sohn des Polizeidirektors Gottfried Graf merkt leider erst zu spät, dass die Korrektheit und Ordnung nur Lug und Trug ist. Auch Monerl, seine Frau, gerät ins Visier von Auftragskillern und flieht…


Meine Einschätzung

Kennst du dieses Gefühl, wenn du ein Buch anfängst zu lesen, und es schon nach wenigen Seiten nicht mehr weglegen kannst? Wenn eine Handlung mit ihren Greifarmen nach dir packt, dich fesselt und immer tiefer in die Geschichte zieht? Du es kaum vor lauter Spannung aushalten kannst und immer  weiter liest und dich mit dem ein oder anderen Charakter sogar verbunden fühlst?? Wenn deine Gefühle Achterbahn fahren?

Ja, ich weiß, ein richtig tolles Gefühl und zugleich unvergessliches Leseerlebnis, das mir die Autorin mit Monerl beschert hat. Schon nach wenigen Seiten habe ich festgestellt…“Ja, das ist ein Thriller voll nach meinem Geschmack“, auch wenn hier sehr  kritische und brenzlige Themen wie Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Pädophilie, Korruption und Machtausnutzung der Behörden sowie Selbstjustiz behandelt werden. Erschreckend realistisch sind all die Verbrechen und Handlungen von der Autorin beschrieben worden, wie sie auch in der realen Welt vorkommen können und vorkommen. Allein durch diese Themen unterhält das Buch nicht nur, sondern regt auch zum Nachdenken an, da die Autorin auch hier gekonnt aufweist, wie viele solcher Verbrechen und Taten unentdeckt bleiben durch Drohungen und Erpressungen täterseits aber auch durch die eigene Scham und Schuldzusprechung opferseits.

Was ich an Thriller-Autorinnen und Autoren liebe ist, dass die meisten von ihnen kein Erbarmen mit dem Leser haben und all die Geschehnisse in ihrer Brutalität direkt und konkret schildern, ohne etwas zu verschönern. Auch bei „Monerl“ raubt die Autorin den Leser mit ihrer flüssigen, detaillierten und präzisen aber auch bildhaften Erzählweise den Atem. Mit wenigen Worten und einem stetig steigenden Tempo baut sie die Spannung auf, die immer weiter steigt und keinen Abbruch erleidet. Auch die Handlungen und Schauplätze sind sehr bildhaft und damit gut vorstellbar und natürlich auch mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Besonders bei der Darstellung der Gewaltakten schont die Autorin die Leser nicht, denn sie sind ins kleinste Detail und ohne Schönmalerei beschrieben, was vielleicht schwache Nerven und zarte Gemüter den Verstand raubt aber auf jeden Fall die Sprache verschlägt. Besonders die schlimmen Erlebnisse, die Monerl in ihrer Kindheit erleiden musste, haben immer wieder meinen inneren Dämon hervorgerufen. So oft habe ich mich dabei ertappt, wie ich den Tätern einen qualvollen Tod gewünscht habe. Doch ein Thriller wäre kein guter Thriller, wenn die Autoren nicht wissen würden, wie man mit den Gefühlen und Emotionen des Lesers spielt. Neben all der Brutalität, Leid und purer Spannung spielt in Monerl auch Freundschaft, Zusammenhalt, Leidenschaft und Liebe eine große Rolle. Gekonnt lässt die Autorin die Leser mitleiden, mitfiebern und mitfühlen aber auch mitträumen, hoffen und aufatmen. Ein brillianter Schachzug!

Hervorragende Ausarbeitung der unterschiedlichsten Charaktere, die wirklich toll und authentisch dargestellt worden sind. Die Autorin hat es geschafft, die vielen Emotionen, Gefühle und Gedanken der Personen Ausdruck zu geben und die Charaktere damit auch sehr glaubhaft wirken lassen. Entweder mag der Leser sie oder er hasst sie.  Für mich persönlich gab es nichts dazwischen.

Besonders die Protagonistin Monerl ist unheimlich gut und stark gezeichnet. Schon als Kind hat sie viel Leid und auch die Hölle auf Erden erleben müssen. Sie wurde beleidigt, gemobbt, bestraft, misshandelt und vieles mehr. Ihr einziger Halt und Freund war Anton, ein liebenswürdiger Mann und Mitarbeiter der Metzgerei ihres Onkels. Bei Anton hat sie sich immer geborgen und geliebt gefühlt, doch auch ihm konnte sie alles nicht erzählen. Trotz all dieses Leids ist sie eine wirklich starke Frau. Sie lebt ihr Leben weiter mit all diesen Erlebnissen im Hinterkopf und hat auch ihre Liebe des Lebens in den jungen Polizisten Alexander Graf gefunden. Selbstjustiz, wie sie sie anwendet für all die Ungerechtigkeit, Leid und Schmerzen in ihrer Kindheit ist zwar keine Lösung, aber durchaus verständlich. Denn Hand aufs Herz, wer nicht hat schon selbst dieses Gefühl gehabt, jemanden für seine Taten richtig leiden zu lassen, wenn nicht sogar zu töten?!

Fazit / Wertung

„Monerl“ ist ein unglaublich spannender, ergreifender und auch härterer Thriller, der dir den Atem raubt, dich leiden und fühlen lässt, aber auch zum Nachdenken anregt. Brutalität, Leid, Schmerz, Krimi, Spannung, Action, Freundschaft, Zusammenhalt, Leidenschaft, Liebe und Hoffnung sind in einem Buch vereint – also alles was das Leserherz begehrt. Emotionen pur! Entweder mag man die Charaktere oder man hasst sie!! Ein dazwischen gibt es nicht – jedenfalls für mich. Wer diesen Thriller liest, kann sich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle gefasst machen.

Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen. In diesem Thriller ist meiner Ansicht nach für jeden Leser etwas dabei. Es wird an manchen Stellen zwar etwas brutaler und blutiger, was dann für Leute mit schwachen Nerven nicht geeignet ist. Auch Leser, die mit den oben genannten Themen nicht zurechtkommen, sollten eventuell doch lieber etwas anderes lesen 🙂 Ansonsten ein MUSS für alle Thriller-Fans 🙂

Vorsicht!!! Die Autorin spielt geschickt mit euren Gefühlen ❤

Ich vergebe daher 9 skull-and-crossbones-fake-tattoos-jvon 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und unterhaltsam und 10 entsprechende sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanke ich mich recht herzlich bei Books on Demand und insbesondere bei Angela L. Forster für die Zurverfügungstellung eines Rezensionsexemplars und dem damit mir gegenüber entgegengebrachten Vertrauen. Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise mein persönliches Leseempfinden.

 

Produktinformation

  • Taschenbuch: 284 Seiten
  • Verlag: TWENTYSIX; Auflage: 2 (25. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3740749101
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,6 x 20,3 cm
  • Preis: 14,00 € (D)

Quelle: (Amazon)

Über die Autorin

Forster_Angela+L._c_privat-394x394Angela L. Forster lebt und arbeitet als Hamburggeborene mit bayrischen Wurzeln im Hamburger Süderelbgebiet. Die idyllische Nähe zum Alten Land und der Lüneburger Heide, wie die Verbindungen beider Heimatorte Bayern und Hamburg, inspiriert sie immer wieder zu neuen Geschichten.
Bevor sie zum Romanschreiben fand, arbeitete sie als freie Journalistin und Textkorrespondentin.
Ab und an reißt sie sich vom Schreibtisch los und verbringt ihre magere Freizeit mit ihrem Mann am Nord- und Ostseestrand.

Quelle: (wortwörtlich übernommen aus der Biographie im Buch)

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: