Crossend by Marvin Buchecker

Crossend Rezi 25.10.2018

Klappentext / Inhalt

Wer sich ins Zentrum dieser Stadt begibt, kommt nicht mehr zurück, doch nur wer sich dorthin wagt, kann das Geheimnis entschlüsseln, das Crossend umgibt.
In Crossend, wo Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind, bricht Chaos aus, als der Mönch Dante auftaucht. Ein Syndikat, das aus den ruchlosesten Verbrechern einer Stadt besteht, die das Schlechteste in ihren Bewohnern hervorbringt, soll ihm helfen, seinen gefährlichen Weg ins Zentrum zu meistern.
Wird es Dante gelingen, sein Ziel zu erreichen und Crossends infernalisches Geheimnis zu lüften?

Quelle: (Klappentext, Redrum Verlag)

Inhalt:
Bist du mutig genug um in Crossend einzutauchen? Einer Stadt, in der gemordet, geschlagen wird und vieles mehr? Dann mach dich auf einen harten Trip mit einer Gruppe Kämpfer bereit, die den Neuling Dante in das Zentrum bringen sollen. Doch werden sie es jemals schaffen?

 

Meine Einschätzung

Zu allererst bin ich wirklich sprachlos und ziemlich gerührt. Hach das ist einfach der Wahnsinn, denn Marvin Buchecker hat Crossend nicht nur meinem Freund und mir gewidmet sondern auch meinem Blogbaby „Thrill and Blood“. Awww das ist so unbeschreiblich, mir fehlen echt die Worte. Was für eine tolle Überraschung ❤

Lieber Marvin, ich danke dir für diese wunderbaren und lieben Worte und dieser unbeschreiblich tollen Widmung. Wir und ganz besonders Thrill and Blood fühlen sich richtig geehrt und sind wirklich gerührt. Vielen, vielen Dank <3.  Du bist und bleibst ein Teil der Thrill and Blood Family ❤

44661623_1981799811862857_4625569079304912896_o-1

So nun aber weiter im Text :D. Leute, das Cover ist doch wohl schon der oberhammer und megageil, oder? Es ist wie ich finde ein totaler Hingucker und passt perfekt zur Handlung.  Bei der Gestaltung harmoniert hier alles – die Gestaltung des Titels mit dem Motiv und auch die Farben sind wirklich perfekt eingesetzt worden. Also hier hat sich wirklich jemand Gedanken gemacht und tolle Arbeit geleistet. Grandios! Auch der spannend geschriebene Klappentext macht Lust auf mehr.

Und huiii Leute es fängt schon echt krass an, denn von Beginn an zeigt der Autor kein Erbarmen und schont keinesfalls den Leser. Schon mit dem ersten Satz entführt er ihn ins Geschehen und raubt ihm den Atem durch die knallharte, konkrete, brutale und schonungslose Schilderung der Geschehnisse. Auch mit seinem detaillierten, schonungslosen und flüssigen Schreibstil sowie mit seiner rasanten und spannenden Erzählweise, schafft der Autor die Leser ans Buch zu fesseln. Wie es bei Horror- und Hardcore-Autoren üblich ist, spart er nicht mit extremen Details, beschönigt nichts und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Knallhart und sarkastisch aber auch schon leicht pervers haut er den Leser die Worte um die Ohren, so dass man, wenn man selbst ein sarkastischer Mensch ist und auch gern über schwarzen Humor schmunzelt, in der ein oder anderen Szenen bestens unterhalten wird und sich köstlich amüsiert. Einfach nur genial! Auch die Schauplätze und Handlungen sind sehr bildhaft beschrieben. Chaos, Gewalt, Hass, Sarkasmus, Gemetzel, Blut und Perversionen wohin das Auge sieht und vollkommen nach meinem Geschmack :D.  Abgefahren, krass, pervers aber einfach geil :D. Besonders gut gefällt mir auch, dass Crossend eine wirklich gute und interessante Handlung wiedergibt und nicht auf die Aneinanderreihung von Splatterszenen abzielt um den Ekel beim Leser herauszukitzeln und ihm die Nerven zu rauben. Interessant finde ich dabei den religiösen Aspekt, der wirklich gut in die Geschichte integriert wurde. Respekt! Es ist auch immer wieder erstaunlich, wie authentisch und verständlich der Autor all die Gefühle und Emotionen dem Leser veranschaulicht und überbringt. Auch die nach außen stark wirkenden Personen sind innerlich doch irgendwie zerrissen. Dies verdeutlicht wieder, wie facettenreich und wandelbar der Schreibstil dieses Autors ist.

Die verschiedenen Charaktere und deren Entwicklung  sind hervorragend ausgearbeitet und dargestellt. Der Autor hat gekonnt die unterschiedlichsten Personen geschaffen und ihnen ihre eigene Ausdrucksweise verliehen, so dass sie dadurch authentisch und glaubhaft wirken.  Er hat ein Haufen völlig schräger und verrückter Vögel zusammen geschmissen, die ihre eigenen Macken und Sonderheiten haben. Auch den Umgang untereinander lässt den Leser des Öfteren herzlichst auflachen. Besonders ein Charakter ist mir bestens in Erinnerung geblieben und meine Lieblingsfigur, da ich mich ganz oft in ihr wiedererkannt habe. Ohne viel zu spoilern verrate ich Euch nur den Namen: Viper.  Hach ich liebe ihre freche Art und ihren Sarkasmus *-* <3.

Fazit / Wertung

„Crossend“ ist das zweite Buch, dass ich von Marvin Buchecker gelesen habe und es hat mich noch mehr überzeugt als sein Debüt. Es ist so eine krasse, abgefahrene aber geile Handlung mit viel Spannung, Gemetzel, Blut, Gewalt und Sarkasmus. Das Auftreten der Charaktere und ihre Umgangsweise miteinander führt zu einem großen Teil zu einem gigantischen Lesevergnügen bei. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und konnte endlich den Autor in seiner vollen Entfaltung lesen.

Bitte Marvin mach weiter so!! Ich liebe deine böse Seite ❤

Nicht nur ein Tim Miller geht immer, sondern auch ein Buchecker geht immer ❤

Von mir gibt es eine absolute Lese- und Kaufempfehlung. Vorsicht, nichts für schwache Nerven!

Ich vergebe volle 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und unterhaltsam und 10 entsprechende sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Zu guter Letzt bedanke ich mich recht herzlich bei dem Redrum Verlag insbesondere bei Marvin Buchecker für die Zurverfügungstellung eines Rezensionsexemplars und dem damit mir gegenüber entgegengebrachten Vertrauen. Diese Tatsache beeinflusst aber in keinster Weise mein persönliches Leseempfinden.

 

Produktinformation

 

  • Taschenbuch: 247 Seiten
  • Verlag: Redrum Books (29. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3959576871
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,6 x 20,3 cm
  • Preis: 14,99 €

Quelle: (Amazon, Redrum Verlag)

Über den Autor

Marvin_Buchecker_900x900Marvin Buchecker wurde 1993 in Essen geboren und lebt heute in der Gemeinde Reken im Münsterland.

Besonders Soziales Engagement und das Schreiben sind wichtige Lebensinhalte des jungen und chaotischen Autors. So nimmt er sich für soziale Projekte genauso viel Zeit für das Schreiben. Dabei liegt ihm viel an der Förderung von Inklusion und Partizipation junger Menschen in seinem Kreis. Sein Debüt „Monster muss man töten“ erschien im März 2018 im JustTales Verlag.

Quelle: (Autorenbiografie im Buch)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: