Population Zero by Wrath James White

IMG-20180526-WA0004

Klappentext / Handlung

„Die unglaublich sadistische Geschichte eines Mannes, der die weltweite Überbevölkerung in den Griff bekommen will, indem er alle Frauen sterilisiert!“

In 50 Jahren werden doppelt so viele Menschen auf der Erde leben wie heute. Für den Umweltaktivisten Todd Hammerstein ist das eine unerträgliche Vorstellung. Schon als kleiner Junge hat er gelernt, dass durch Kastration die ungebremste Fortpflanzung von Katzen und Hunden gestoppt werden kann. Warum sollte das nicht auch beim Menschen funktionieren? Als Sachbearbeiterin im Sozialamt erlebt er täglich, wie Familien Nachwuchs in die Welt setzen und dann finanzielle Unterstützung vom Staat benötigen. Irgendwann hat er genug und beschließt, der Menschheit einen Dienst zu erweisen. Mit Werkzeugen aus dem Baumarkt und Anleitungen aus dem Internet setzt er seine perverse Mission in die Tat um!

„Wrath James White, der gefeierte Meister des Sex und Splatter, nimmt die Leser mit auf einen brutalen Trip voller Drogen und genitaler Verstümmelung.“

Handlung:
Todd Hammerstein ist Sachbearbeiter im Sozialamt und zugleich Umweltaktivist. Als Umweltaktivist fürchtet er sich vor der kommenden Zukunft, die besagt, dass „in 50 Jahren doppelt so viele Menschen auf der Erde leben wie heute“. Allein die Masse an Menschen, die in heutiger Zeit leben produzieren massenhaft Müll und schaden der Umwelt erheblich. Auch auf seiner Arbeit empfängt er tagtäglich  Menschen z.B. Mütter, Schwangere oder Männer, die schon einige Kinder mit verschiedenen Frauen erzeugt haben, die auf die  Unterstützung des Staates sprich auf das Sozialgeld angewiesen sind. In Anbetracht seiner Einstellung zu der Überbevölkerung der Erde möchte er die unkontrollierte Vermehrung der Menschen bekämpfen und folgt seinem abscheulichen Plan…

Quelle: (Klappentext, Festa-Verlag)

 

IMG-20180526-WA0005

Meine Einschätzung

Das Cover zeigt einen im Türrahmen stehenden Mann, der die Kellertreppe hinunter blickt. Die eingesetzten Farben zur Gestaltung des Covers lassen es auf eine Art bedrohlich und angsteinflößend wirken. Auch der Schriftzug des Titels gefällt mir sehr gut. Leider finde ich das Motiv des Covers hinsichtlich der Geschichte nicht passend. Dennoch muss ich sagen, dass es durch die Art der Gestaltung ziemlich ansprechend ist.

Bevor der Autor den Leser ins Geschehen eintauchen lässt, führt er ihn in die Vergangenheit von dem Protagonisten Todd Hammerstein. Damit möchte er dem Leser zeigen, dass auch Todd keine einfache und schöne Kindheit hatte und man vielleicht die eine oder andere Handlungsweise in seinem Erwachsenenleben verstehen kann. Auch die wenigen Rückblenden in seine Kindheit sollen diesen Effekt erzeugen.

Nicht alle vorkommenden Charaktere besitzen Tiefe und sind detailliert beschrieben. Dies schadet jedoch nicht der Geschichte, da es hauptsächlich um den Protagonisten Todd Hammerstein und seine Gefühle, Gedanken und Handlungen gehen soll. Die Charakterisierung und auch die Beschreibung der Entwicklung des Charakters ist dem Autor gut gelungen. Wie auch schon zuvor erwähnt, dienen die Rückblenden in die Vergangenheit von Todd dazu, um zu verdeutlichen, warum er sich als Erwachsener so verhält und ist wie er ist.  Dabei wirkt er mit seiner Einstellung zur Umwelt und seiner Lebensart zunächst sehr sympathisch. Doch durch seine Arbeit und den dort alltäglichen Begegnungen mit Frauen oder Männern, die ständig Nachwuchs erzeugen, nicht bereit sind zu arbeiten und immer auf das Geld des Staates angewiesen sind, wächst ihm der Gedanke etwas gegen diese unkontrollierte Vermehrung der Menschen, die zur Überbevölkerung führt, zu unternehmen. Doch die Art, wie er dies erreichen möchte ist wirklich krank und abartig. Die zuvor bestandene Sympathie ist schlagartig verschwunden. Von einem harmlos wirkenden Sachbearbeiter im Sozialamt ist Todd zu einem kranken und abartigen Psychopathen geworden.

Der Schreibstil ist präzise und flüssig und die Szenen nicht zu langatmig. Dabei beschreibt der Autor detailliert und schonungslos die einzelnen Bluttaten des Protagonisten. Sie wirken sehr lebhaft, so dass man die Schmerzen und Leiden der Opfer gut nachempfinden konnte, besonders als Frau. Das Ende ist wirklich überraschend und hat bei mir den „Gott sei Dank-Effekt“ hervorgerufen.

Die Thematik „Überbevölkerung der Erde und ihre Folgen“ ist ein wirklich ernstes Thema, was zum Nachdenken anregt. Auch hier kommt wie von White bekannt seine Sozialkritik zum Ausdruck. Allerdings ist seine hier aufgeworfene Lösung bzw. Methode zur Bekämpfung dieses Problems sehr fragwürdig und wenn nicht sogar eine Verletzung gegen die Menschenrechte. Doch damit möchte er die Menschen zum Nachdenken anregen und wohlmöglich einen Anstoß zur Veränderung geben.

Fazit / Wertung

„Population Zero“ befasst sich mit einem sehr ernsten und schwierigen Thema. Allerdings ist die hier beschriebene Bekämpfungsmethode der Überbevölkerung sehr fragwürdig. Doch mit dieser drastischen Methode möchte der Autor den Leser und die Menschen zum Nach- und Umdenken und zum Verändern der Situation anregen.

Wie man von einem Extremband von Festa erwartet, gibt es auch hier blutige und brutale Szenen und Taten, die im Gegensatz zu anderen Extremen harmlos aber zu normalen Thrillern hart wirken. Allerdings konnte mich „Population Zero“ so gar nicht fesseln und überzeugen, vielleicht liegt es auch einfach an der Art der Bekämpfungsmethode, die mich überhaupt nicht anspricht. Welche Art es ist, sollt ihr schließlich herausfinden, in dem er das Buch selber liest. Für Extremfans, die nicht gerade schwanger sind, ist dieses Buch geeignet.

Auch wenn es mich persönlich nicht überzeugen konnte, würde ich es trotzdem Horror- und Hardcorefans, insbesondere White-Fans empfehlen.

Ich vergebe 4  skull-and-crossbones-fake-tattoos-j von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: 1. (28. Oktober 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: Ohne ISBN (nur über dem Verlag selbst bestellbar)
  • Format: 20 x 12,5
  • Originaltitel: Population Zero
  • Übersetzung von: Fabian  Dellemann
  • Verkauf erst ab 18 Jahren!

Quelle: (Festa-Verlag)


Über den Autor

61XDuHED4SL._UX250_

Wrath James White ist ein ehemaliger Kickboxer (World Class Heavyweight) und Trainer für unterschiedliche Kampftechniken. Er hat drei Kinder, Isis, Nala und Sultan und lebt in Austin, Texas. Wrath (Zorn) schrieb mehrere Romane, die zu den brutalsten und erschütterndsten zählen, die jemals in Amerika erschienen.

Quelle: (Autoreninformation im Buch, Festa-Verlag)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: