Rape Van by Tim Miller

IMG-20180518-WA0013


Inhalt / Klappentext

Ein Van sucht Texas heim – der Rape Van.

Schon mal darüber nachgedacht, wie schnell man sein Gesicht verlieren kann? Ein tiefer Schnitt, ein heftiger Ruck – und schon baumelt es dir vom Kinn runter …

Extrem-Meister Tim Miller in seinem Element. Man kann ihm vorwerfen, dass er einfach schreibt. Aber mit wenigen Sätzen beschreibt er seine Figuren lebensechter als mancher Hochliterat es auf vielen Seiten vermag.

Handlung:
Ein Van und ein junges und scheinbar nettes Paar, welches jedoch ganz andere Absichten hat als nett zu ihren Mitreisenden, die sie unterwegs aufgabeln, zu sein.  Doch sie ahnen nicht, dass auch sie in Gefahr raten.

Quelle: (Klappentext, Festa-Verlag)

IMG-20180518-WA0011

Meine Einschätzung

Das Cover zeigt einen Fahrer in einem mit blutverschmierten Van. An diesem Van hängen abgetrennte Köpfe. Die Farben sowie auch die Schriftart des Titels sind sehr  gut gewählt und stellen eine typische Horrorszene dar.  Auch das Motiv passt perfekt zur Story. Um es auf den Punkt zu bringen, ein gut durchdachtes und gelungenes Cover.

Ich habe überwiegend positive Meinungen zu Rape Van feststellen können. Deswegen war ich wirklich gespannt, ob mich Tim Miller mit seinem Rape Van  wieder faszinieren kann.  Und … es ist ihm wiedermal gelungen! Rasant, brutal, blutig und mit einem gewissen Touch Humor, so wie ich es von ihm kenne und liebe. Doch im Gegensatz zu Willkommen im Hell Texas dauert es nicht lange, bis es zur ersten brutalen Gewaltszene kommt. Dies liegt aber auch daran, dass der Autor den Leser direkt und ohne viel Gerede drum herum ins Geschehen führt. Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt und die direkte und schonungslose Erzählweise des Autors immer tiefer in die Geschichte hineingezogen. Wie schon von seinen anderen Büchern, die vom Festa Verlag veröffentlicht wurden, bekannt, führt der Autor abermals dem Leser die tiefsten seelischen Abgründe eines Menschen vor Augen. Auch hier verdeutlicht er anhand einer Protagonistin, dass das Böse eines Menschen eher durch schreckliche  Geschehnisse und Erlebnisse wächst und gedeiht und selten angeboren ist.

Der Schreibstil ist präzise, kurz und knackig. Die Szenen sind nicht zu langatmig, sodass der Lesefluss nicht beeinträchtigt ist, sondern eher dazu führt, dass man schnell die Kapitel gelesen hat. Die Spannung wird von der ersten Seite an aufgebaut, bleibt über das Buch hinweg konstant und zum Ende hin wird es noch einmal richtig interessant. Die verschiedenen Gewaltszenen werden sehr detailliert und lebhaft beschrieben, sodass der Leser die Schmerzen, die die Protagonisten erleiden müssen, am eigenen Leib gut vorstellen und eventuell spüren konnte. Auch die Einbauung überraschender Momente und Wendungen sind dem Autor wirklich gut gelungen. Wer hier eine anspruchsvolle Story mit Tiefe erwartet, wird leider enttäuscht, denn diese ist nicht vorhanden. Auch eine umfangreiche Charakterisierung und Tiefgang der Protagonisten ist nicht vorhanden. Dennoch hat jede von ihnen eine gewisse Ausdrucksweise erhalten, sodass sie wiederum für den Leser zu verstehen und greifbar ist.

Tim Miller hat es wieder geschafft mir am Ende des Lesens ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Rape Van ist wirklich unterhaltsam, brutal aber auch an der ein oder anderen Stelle amüsant.


Fazit / Wertung

Rape Van ist ein wirklich geniales Extrem-Band der Extrem-Reihe von Festa. Blut, Brutalität und Folter mit einem Touch Humor, so wie es mir gefällt. Ein wirklich geniales Extremband nach meinem Geschmack, das mir nach dem Lesen ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat. Ich kann es wirklich nur empfehlen.

Dieses Buch ist jedoch nichts für schwache Nerven. Auch Leser, die eine anspruchsvolle Story mit Tiefgang erwarten, sollten lieber die Finger hier von lassen.

Allen anderen kann ich nur sagen: Kauft und lest es!

Ich vergebe volle 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

Zur Info:
Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und ununterhaltsam und 10 entsprechend sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 126 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag: 1. Auflage (April 2018); Festa Extrem
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: Ohne ISBN (nur über dem Verlag selbst bestellbar)
  • Format: 20 x 12,5 cm
  • Originaltitel: Rape Van
  • Übersetzung von: Christian Jentzsch
  • Verkauf erst ab 18 Jahren

Quelle: (Festa-Verlag)


Über den Autor

rv9a1655_1bw
Tim Miller ist ein amerikanischer Autor. Er studierte Religion und Psychologie. Schon als Teenager begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, um sich und seine Freunde zu unterhalten. Seit Familiy Night (2013) hat Tim mehrere eBook-Bestseller im Selbstvertrag veröffentlicht. Er liebt es, den Gore-Faktor auf Schleudergang zu schalten, damit sich dem Leser der Magen umdreht.

Quelle: (Autoreninformation im Buch, Festa-Verlag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: