Willkommen in Hell Texas by Tim Miller

IMG-20180429-WA0002

Inhalt / Klappentext

Auf ihrem Roadtrip durch den Süden von Texas werden vier Collegestudenten irgendwo im Nirgendwo von einem Sheriff angehalten und verhaftet. Er beschuldigt sie, illegale Einwanderer zu sein.
Die vier werden in das Städtchen Hell gebracht. Hier leben die Bürger nach ihren eigenen kranken Regeln. Und in der Kunst der sadistischen Vernichtung von Fleisch und Seele haben sie unvorstellbare Meisterschaft erlangt …

„Tim Miller schreibt abartig…abartig gut.“
Digital Macabre: „Falls du nach einem Autor für Fans des deutschen Extrem-Horrors suchst, dann hast du deinen Mann in Tim Miller gefunden.“

Quelle: (Klappentext, Festa-Verlag)

Handlung: Zur Handlung ist eigentlich nichts mehr zu hinzuzufügen, denn der Klappentext sagt schon alles 🙂

 

IMG-20180429-WA0003

 

Meine Einschätzung

Das Cover zeig eine halbnackte Frau von hinten, die einen blutverschmierten Hammer in der Hand hält. Auch ihre Hand selbst ist mit Blut bespritzt. Anhand dieser Details wird deutlich, dass Brutalität, Gewalt und Blut eine große Rolle spielen werden. Allein das viele Blut hat mich schon neugierig gemacht. Ich hätte eventuell nur ein anderes Motiv für das Cover gewählt, was der Geschichte etwas näher kommt.

Da die Meinungen sehr unterschiedlich zu Willkommen in Hell Texas ausfallen, bin ich mit ohne großen Erwartungen an das Buch gegangen und habe mich einfach mal überraschen lassen. Und was soll ich sagen? Einfach nur WOW! Es fängt langsam und harmlos an und wird von Kapitel zu Kapitel immer rasanter, brutaler und blutiger. Im Gegensatz zu Meinungen anderer Leser war ich von Beginn an von der Geschichte gefesselt und wurde während des Lesens immer mehr in den Bann einer brutalen, blutigen und grausamen Welt des Horrors gezogen – hier einem kleinen versteckten Ort dessen Bewohner durchgeknallte Psychopathen, Sadisten und gewaltliebende Menschen sind. Der Autor führt den Leser auch direkt schonungslos ins Geschehen ein und lässt dabei den Leser schon nach wenigen Seiten die volle Ladung an Grausamkeiten und Brutalität spüren. Mit seiner rasanten Erzählweise führt der Autor dem Leser die tiefsten Abgründe einer menschlichen Seele vor Augen. Dabei schreckt er wirklich vor nichts zurück und lässt den Leser schonungslos und ohne jegliche Grenzen und Tabus in die verschiedensten Horrorszenario und Höllen eintauchen. Denn es wird gefoltert, vergewaltigt, erniedrigt, verstümmelt und getötet. Es sprießt nur von Blut – was mir persönlich sehr gut gefällt. Besonders gut finde ich auch, dass der Autor jedem Protagonisten eine eigene Hölle erschaffen hat, durch die diese gehen müssen.

Der Schreibstil ist präzise, klar, kurz und knackig. Dabei wird von der ersten Seite an Spannung aufgebaut, die über das Buch hinweg bleibt. Das Ende ist überraschend, aber hatte für mich leider nicht den Wow-Effekt. Daher gibt es hier auch einen halben Totenkopfabzug :D. Die Geschichte wird von dem Autor rasant, brutal und sehr blutrünstig geschrieben. Auch bei der Darstellung der verschiedenen Szenario wird nicht mit extremen Beschreibungen und Details gespart. Die Grausamkeiten der einzelnen Szenario, die die vier Protagonisten erleiden mussten,  sind sehr detailliert und lebhaft geschrieben, so dass man schon deren Schmerz selber fühlen konnte. Die  Einbauung überraschender Plots hat mir sehr gut gefallen, da der Leser somit die Hoffnung bekam, dass die Charaktere der Hölle entkommen können. Eine gewisse Tiefe der Handlung und eine umfangreiche Beschreibung der Charaktere ist hier nicht vorhanden, was meiner Ansicht nach der Geschichte jedoch nicht wirklich schadet. Denn im Laufe des Buches erfährt man die Hintergründe, warum es dieses versteckte Örtchen gibt und weshalb die Bewohner so handeln, wie sie handeln. Man glaubt es kaum, aber diese ganz Handlung hat auch einen humorvollen Touch :D. Auch wenn es ein sehr fieser und schwarzer Humor ist :).

Ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt und mich auch an der ein oder anderen Stelle köstlich amüsiert.

Fazit / Bewertung

Willkommen in Hell Texas ist ein wirklich geniales Extrem-Band der Extrem-Reihe von Festa. Sadismus, Schmerzen, Folter, Verstümmelung, Mord, Blut und Vergewaltigung vom Feinsten und wohin das Auge sieht. Ich kann dieses Extrem-Band absolut jeden empfehlen, der sich nicht von extremen Horror ohne jegliche Grenzen abschrecken lässt.

Wer jedoch schwache Nerven besitzt und keine extrem brutale und blutige Darstellung der Szenario ertragen kann, sollte dieses Buch lieber nicht lesen. Es ist auch nicht für Leser geeignet, die eine anspruchsvolle Story erwarten. Denn diese gibt es in diesem Splatter-Roman nicht.

Ich vergebe 9,5 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j von 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

Zur Info: Meine Wertungspunkte vergebe ich in Totenköpfen von 1-10, wobei 1 sehr schlecht und ununterhaltsam und 10 entprechend sehr empfehlenswert und unterhaltsam ist.

Produktinformation

 

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag: 1. Auflage (Februar 2015); Festa Extrem
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: Ohne ISBN (nur über dem Verlag selbst bestellbar)
  • Format: 20 x 12,5 cm
  • Originaltitel: Hell Texas
  • Übersetzung von: Patrick Baumann
  • Verkauf erst ab 18 Jahren

Quelle: (Festa-Verlag)

Über den Autor

rv9a1655_1bw

Tim Miller ist ein amerikanischer Autor. Er studierte Religion und Psychologie. Schon als Teenager begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, um sich und seine Freunde zu unterhalten. Seit Familiy Night (2013) hat Tim mehrere eBook-Bestseller im Selbstvertrag veröffentlicht. Er liebt es, den Gore-Faktor auf Schleudergang zu schalten, damit sich dem Leser der Magen umdreht.Quelle

 

Quelle: (Autoreninformation im Buch, Festa-Verlag)

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: