Buk und Jimmy ziehen nach Westen by Brett McBean

20180407_192307

Inhalt / Klappentext

Der Filmfreak Buk Thompson ist auf blutiger Fahrt durch den amerikanischen Südwesten. Er mordet sich seinen Weg bis nach Hollywood, zur Heimat der Stars, die er seit seiner grausamen Kindheit für seine einzigen Freunde hält.
Buk hat ungeheuren Spaß in diesem Film seines Lebens. Als ihm das Schicksal den unschuldigen Jimmy vor die Füße wirft, beschließt der Psychopath, sich um den Jungen zu kümmern und ihm das „Spiel des Tötens “ beizubringen. Im Drehbuch stehen die schlimmsten Szenen – doch Jimmys Rolle ist mehr als die eines Nebendarstellers …

Handlung:
Am Abend des 20-jährigen Klassentreffens seiner High School-Klasse startet der Filmfreak Buk Thompson seine Reise durch den amerikanischen Südwesten. Sein richtiger Name lautet William, aber seine Ähnlichkeit mit dem Schriftsteller Charles Bukowski führt dazu, dass er Buk genannt wird. Buks größte Leidenschaft war schon immer die Filmwelt und ihre Helden seine einzigen Freunde. Auch als Erwachsener lebt er in seiner eigenen Filmwelt und alle anderen auftretenden Personen sind nur Nebendarsteller oder Statisten. Auf seinem „blutigen“ Weg nach Hollywood trifft er auf den jungen Jimmy, den er vor einer anderen gewalttätigen Person rettet. Anstatt ihn zu töten entscheidet Buk sich dafür Jimmy mitzunehmen, sich um ihn zu kümmern und ihm das Töten beizubringen. Buk ahnt jedoch nicht, dass Jimmy nicht nur ein einfacher Nebendarsteller im Film seines Lebens ist.

Quelle: (Klappentext, Festa)

20180407_192327

Meine Einschätzung

Das Cover stellt eine Aneinanderreihung von gezeichneten Bildern dar. Im ersten Moment dachte ich, dass das Cover einen Ausschnitt eines Comics darstellt. Nachdem ich jedoch den Klappentext  gelesen habe, wusste ich, dass es wohl eine Art Storyboard ist, das eventuell eine Szene der Story darstellen soll. Die Gestaltung des Covers gefällt mir sehr gut. Die Darstellung des Blutes und auch einige der Bilder deuten an, dass es in dieser Geschichte wohl sehr brutal zugehen wird.

Besonders gut gefällt mir, dass schon von Beginn an Drehpassagen eingebaut sind, die die Geschichte als einen Film präsentieren und somit das Buch eher wie eine Art Drehbuch aufgebaut ist.  Die „Drehbuchszenen“ beschreiben die Umgebungen und Situationen, in die sich Buk begibt. Somit erhält man schon einen kleinen Einblick und kann sich die Szene besser vorstellen und sich weiterhin auf die Geschichte konzentrieren. Da die Geschichte sich hauptsächlich auf Landstraßen und Highways abspielt, ist es mit einem Roadmovie nur in Buchform vergleichbar. Der Schreibstil ist soweit flüssig, kurz und nicht zu langatmig. In dieser Geschichte sprießt es nur vor Brutalität und Gewalt und einige Szenen wirken schon eher wie ein Massaker. Aber diese Darstellungsweise macht die Geschichte interessant und hat mich unterhalten. Die Charakterisierung der Protagonisten und die rasante Erzählweise des Autors machen alles auch noch amüsanter.

Buk alias William Thompson wird hier als einen völlig durchgeknallten Psychopathen dargestellt. Er ist stets von sich überzeugt und tötet jeden und alles, der oder das seinen Weg kreuzt. Für ihn stellen andere Menschen oder Lebewesen nämlich nur austauschbare Statisten dar.

Sein Begleiter Jimmy dagegen ist der krasse Gegensatz zu Buk. Er ist ein normaler und gewaltabscheuender Mensch, der Buk nur folgt, da er ihn gerettet hat. Deswegen versucht er Buk auch immer wieder von seinen Taten abzubringen, aber aus Angst um sein Leben lässt er Buk im Endeffekt machen, wozu dieser Lust hat, nämlich Menschen zu töten.

Auch Filmfreunde kommen in diesem Buch nicht zu kurz. Denn der Autor spielt hier öfters auf Filme und Schauspieler an und verwendet auch häufig Filmzitate. Ich bin jetzt leider nicht so der Filmfreak und kenne auch manche Filmzitate nicht, die angewendet wurden, so dass ich erst einmal überlegen musste, woher Buk jetzt wieder dieses Zitat aufgegriffen hat. Dies hat mich dann etwas von der Geschichte abgelenkt, so dass man vielleicht ein paar Zitate oder Anspielungen hätte auslassen können.

Das Ende ist zwar überraschend und unerwartet, hat mich jedoch total verwirrt und wirkte auf mich im Bezug zur Geschichte etwas unlogisch, zusammenhanglos und strange. Für mich war es auch kein abschließendes Ende der Geschichte. Aber Empfindungen und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden 🙂

 

Fazit / Bewertung

Die Geschichte dieses Buch ist interessant und mir gefällt die rasante und flüssige Erzählweise des Autors. Ich liebe es brutal und blutig und dieses Buch sprießt nur von Gewalt und Brutalität, was mich sehr unterhalten und amüsiert hat. Leider war das Ende für mich „wie aus der Luft gegriffen“ und hat mich auch verwirrt. Dennoch würde ich es jedem Horrorfreak oder Filmfreak weiterempfehlen, damit diese sich ihr eigenes Bild machen und ihre eigene Meinung bilden können.

Aufgrund des Endes vergebe ich 6,5 skull-and-crossbones-fake-tattoos-jvon 10 skull-and-crossbones-fake-tattoos-j

 Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag: Auflage 1. (Februar 2014); Festa Extrem
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: Ohne ISBN
  • Format: 20 x 12,5 cm
  • Originaltitel: Buk and Jimmy go West
  • Übersetzung von: Patrick Baumann

Quelle: (Festa)

Über den Autor

xBrett-McBean.jpg.pagespeed.ic.bQnU9qXw8C

Brett McBean wurde 1978 in Melbourne, Australien, geboren, wo er unter dem Einfluss von He-Man- Zeichtrickfilmen, Steven Spielberg-Filmen und Musik-Kassetten aufwuchs. Im Alter von 10 Jahren lernte er Schlagzeug und begann nach der High School ein Musikstudium am Box Hill College, eine der rennomiertesten Musikhochschule in Victoria, das er mit Diplom abschloss. Seit seinem Abschluss widmet er sich aber ganz dem Schreiben von harten Thrillern. McBean erhielt unter anderem Norminierungen für den Aurealis Award, den Ditmar Award und den Ned Kelly Award. Er ist Mitglied der Australian Horror Writers Association, saß für diese in mehreren Jurys und nahm als Dozent am AHWA-Mentorenprogramm teil. Brett McBean lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Melbourne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: